Facebook LinkedIn Twitter Xing Google+

Kontakt | Impressum | Datenschutz

Facebook LinkedIn Twitter Xing Google+

Weihnachten kommt - wie jedes Jahr - ganz plötzlich! Und dann sind die Straßen in den Innenstädten regelmäßig überfüllt und alle sind auf der Jagd nach den passenden Geschenken für die Liebsten. Kein Wunder, dass viele sich diesen Stress nicht antun wollen und lieber im Internet nach den richtigen Geschenken suchen. Worauf man da achten sollte, verrät G DATA Security Evangelist Tim Berghoff.

Im Gegensatz zu Methoden, bei denen Geldautomaten aufgebrochen oder gesprengt werden, gelangen Kriminelle heutzutage auch über Software an das Geld. Wie sie dabei vorgehen, erklären Marc Ester und Thomas Siebert, Underground Researcher und Manager System Security Research bei G DATA. Über ein eigenes Bootmedium spielen die Täter Malware auf den Computer im Inneren eines Geldautomaten auf. Dadurch können sie sich später einfach Geld auszahlen lassen, ohne ein bestimmtes Konto zu belasten. Aber was können Banken tun, um sich davor zu schützen? Diese und mehr Fragen beantworten Marc Ester und Thomas Siebert in dieser Folge des G DATA IT Talk. Weitere Folgen des G DATA IT Talks: https://www.gdata.de/ITtalk

Wussten Sie, dass bereits 1949 über Schadsoftware nachgedacht wurde? Seitdem hat sich das Thema vom theoretischen Konzept zur realen Bedrohung für den Massenmarkt entwickelt. Wie sich Prof. Dr. Thorsten Holz am Lehrstuhl für Systemsicherheit an der Ruhr-Universität Bochum damit auseinander setzt, erfahren Sie in dieser Folge des G DATA IT Talks. In den letzten 30 Jahren hat sich die Antiviren-Industrie stark verändert: Die ersten Computerviren waren eher als technische Demonstration dessen zu betrachten, was alles möglich ist. Antiviren-Produkte sollten diesen Missbrauch eindämmen. Zwischen 2000 und 2005 explodierte die Zahl an Computerschädlingen. Mittlerweile spüren Antiviren-Hersteller wie G DATA im Sekundentakt neue Schad-Dateien auf.

Google greift WhatsApp auf dem Messaging-Markt an. Helfen soll dabei künstliche Intelligenz in Gestalt eines „Google Assistant“, mit dem man chatten kann. Der Chat-Bot beherrscht bislang aber kein Deutsch.

"Cyber criminals organize themselves in the same way as regular companies – with a business strategy, business plan and emergency plan." Christian Karam is a Cyber Threat Researcher at Interpol and in this edition of G DATA IT Talk gives us an insight into his everyday work. Organized cyber crime knows no geographic or language barriers. It is a global problem. Hence for Karam it is all the more important to collaborate with the private economy, criminal prosecution authorities and other countries. In this video you can find out what sort of part they play in this. Find G DATA business solutions here: https://www.gdata-software.com/business-solutions More episodes of G DATA IT TALK: https://www.gdatasoftware.com/ittalk

What process do you use for online banking? These days, mTAN and chipTAN are the commonest methods of generating transaction numbers (TAN) for online transfers. In this edition Robert Michel, Security Researcher at G DATA, explains how banking Trojans can attack this process. If your PC is infected with a banking Trojan, it will manipulate the exchange of data with your bank's website – even if the connection is encrypted. The malware already knows where the data encryption/decryption takes place – in your browser. In the video, you can find out what functions G DATA has developed to protect you and your money. Find G DATA business solutions here: https://www.gdata-software.com/business-solutions More episodes of G DATA IT TALK: https://www.gdatasoftware.com/ittalk

Ab jetzt spricht Amazons digitale Sprachassistentin auch deutsch und beantwortet Fragen oder steuert das Smart Home. Zunächst wird es hierzulande den stationären Lautsprecher Echo und den für den Anschluss an die HiFi-Anlage gedachten Echo Dot geben.

G DATA veröffentlicht neuen Bot-Schutz für AndroidGo-Windows NewsImmer mehr mobile Android-Geräte sind durch die wachsende Anzahl von Bedrohungen durch Trojaner oder andere Schadsoftware gefährdet. Der eco Verband hat in einer Zusammenarbeit mit seinem Mitgliedsunternehmen G DATA Software AG den so ...und weitere »

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte sieht derzeit keine Rechtsgrundlage für die Erhebung der Nutzungsdaten und der Telefonnummern durch Facebook bei Whatsapp. Auch die EU-Datenschutzgruppe will genau hinsehen.

Nutzer müssen ihren Facebook-Account genauso vor Missbrauch schützen wie ihr Ebay-Konto.

Die amerikanischen IT-Riesen stecken ihre Claims in Deutschland ab, um für den bevorstehenden Cloud-Boom gerüstet zu sein. Frankfurt wird dabei mehr und mehr zum Cloud-Zentrum in Zentraleuropa.

Mit über 1,7 Millionen neuen Schaddateien ist bereits weit über die Hälfte des Ergebnisses für das Gesamtjahr 2015 (2.333.777) erreicht. Der erwartete Wandel vom klassischen PC hin zum Mobilgerät gewinnt an Geschwindigkeit.

G DATA AntiVirus im Vergleichstest von : 100% Erkennungsrate. 0 Fehlalarme. https://t.co/9o1ymmr4f1 https://t.co/yAxiqGDno3
– Blessing or curse? https://t.co/1XZ78DSzPl #infosec
Passwörter: Sind sie Fluch oder Segen? https://t.co/NssdjnePS0 #infosec #passwort

Mittlerweile hat jeder für irgendetwas ein Passwort, genauso wie Schlüssel zu einer Tür. Je mehr verschiedene Türen, desto dicker der Schlüsselbund – und der wiederum löchert Taschen und hin und wieder entwischt der eine oder andere Schlüssel komplett. Mit Passwörtern verhält es sich ebenso....

Fortschritt auf dem an der Kö in : Eröffnung des G DATA Bistro https://t.co/eosDY7Nuy4 #workingatGDATA

Die EU-Kommission plant offenbar, Messenger-Dienste wie WhatsApp oder Skype stärker zu beaufsichtigen. Auf die Unternehmen kommen demnach ähnliche Spielregeln zu, wie sie für Telefonkonzerne gelten.